AUFSÄTZE VON ULRICH NEININGER

Guangxi, März 2013

Guangxi, März 2013



 

 

 

(1.)

Der Fall der Familie Lü. Politik und Kolportage in der Kaiserstadt Chang’an zu Beginn der Han-Zeit

Lüshi

 

(2.)

Burying the Scholars Alive: On the Origin of a Confucian Martyrs’ Legend

fenshukengru

 

 

(3.) 

Die Legende vom venezianischen Ritter am Hof des Kublai Khan, nebst der wahren Geschichte vom wackeren Beamten Marco Polo, wie er in China reich wurde und was er seinen Lesern verschwieg

English Version:

(3.a)

The Legend of the Venetian Knight-Errant at the Court of Kublai Khan, and the True Story of the Busy Official Marco Polo, how he Grew Rich in China and what he Kept Secret from his Readers

MaroPolo1477Titel

 

(4.) 

Der Chinese, der Buddha und der Hund. Ein interkulturelles Missverständnis aus der Spätzeit von Angkor

Zhou Daguan

(5.)

Das Prinzip der großen Zahl im tibetischen Buddhismus

Scannen0001

 

 

 

(6.)

Das China der Europäer

 

(7.)

Das China der Europäer (2): Das instrumentalisierte China

Pflugzeremonie

(8.)

Das China der Europäer (3): Die Chinesen als Automaten. Zu einem Tagebucheintrag Albert Einsteins

 

 

Nina Richter, Amanda Kwan, Ulrich Neininger

REZENSIONEN CHINESISCHER LITERATUR
 

(1.)

 

Zhang Yihe 章诒和: Eine Frau namens Zou 邹氏女

Zhang Ji 张忌: Weltflucht 出家

 

http://ulrichneininger.de/?p=3026 

Amanda Kwan & Ulrich Neininger

NOTIZEN  ZUR POLITIK, GESELLSCHAFT UND KULTUR IM GRENZGEBIET VON CHINA, BIRMA UND LAOS

 

(1.) 

Ein guter Vater baut seinen Kindern eine Spielbank

 

(3.) 

Eine unkonventionelle Grenzziehung

(4.) 

Oberbirma 1907: Wie die Deutschen einen Markt übernahmen und sich einen Krieg einhandelten. Zur Vorgeschichte des Ersten Weltkriegs. Ein Fallbeispiel

(5.) 

Die umherirrenden Seelen von Myitkyina. Notizen zu einer gescheiterten Heimholung

(6.)

Wir sind alle Chinesen – fast überall. Zur Nationalität der Mone Wun in Birma

Nina Richter & Ulrich Neininger

Erzählungen, Märchen und Mythen der Völker im Grenzgebiet von China, Birma und Laos.

CoverNichtsalseinKopf

(1.) Die Kachin und ihre Texte.

 

Band 1:

Der Nichts-als-ein-Kopf. Märchen der Kachin.

Als eBook, hier : Der Nichts-als-ein-Kopf

und als Taschenbuch, hier: Der Nichts-als-ein-Kopf

Band 2: Wie eine Frau zur Herrscherin über die Welt ausgerufen wurde. Märchen des Wa-Volkes (in Vorbereitung).


http://ulrichneininger.de/?p=3026 Liu Zhenyun 刘震云: Das Zeitalter der Melonenesser 吃瓜时代的儿女们


(Nina Richter & Ulrich Neininger, Rezensionen chinesischer Literatur). Die Melonenesser, für gewöhnlich in grellen Farben als großköpfige, breitmäulige Schar von Strichmännchen gezeichnet, haben im chinesischen Internet viele Freunde.  Sie repräsentieren die User, das „Melonenesser-Publikum“ 吃瓜 群众, die passiv, aber ungemein interessiert, die im Netz ausgebreiteten Skandale verfolgen und sich an den Kommentaren und Diskussionen erfreuen. Der Begriff „Melonenesser-Publikum“ ist dabei so bekannt geworden, dass er 2016 in die Top-Ten-Liste der beliebtesten Internet-Neologismen in China schaffte.